ADHS

 

  • OPC 1.Woche 1 Kapsel, ab der 2.Woche 3 Kapseln
  • Zucker reduzieren und gegen Zuckeraustauschstoffe ersetzen
  • Leinöl (Leinöl besitzt 50-60 % Omega 3) 1 Esslöffel
  • Lycopodium D12 (Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefizit) 2 × 5 Globuli
  • Heideblütentee (Hyperaktivität und Konzentrationsstörungen) 2 Teelöffel auf 250 ml heisses Wasser und 8 Minuten ziehen lassen. Kann dauerhaft getrunken werden. Gut auch, die Blüten im Tee belassen und darauf kauen. Am besten ½ Liter kochen und über den Tag verteilt immer 1-2 Schluck davon trinken.
  • Vitamin B 12
  • Vitamin B-Komplex (Übertragung der Nervenbefehle an den Muskel)


Wiedergabe:
 


Wird geladen ...

Was würde Robert Franz bei ADHS tun?

ADHS als eine Krankheit ist recht umstritten. Einige behaupten, diese Krankheit würde gar nicht existieren, während andere hingegen unter den Symptomen von Hyperaktivität leiden. Hyperaktivität kann sich durch viele Symptome erkennen: Von Verhaltens- und emotionalen Störungen bis hin zur Impulsivität, aber auch Konzentrationsschwäche oder gar Aggressivität, dies können Anzeichen für hyperaktives Veralten sein. Handelt es sich bei einem Menschen um Hyperaktivität, so empfiehlt Robert Franz folgende Mittel, um die Symptome zu schwächen.

OPC Traubenkernextrakt

Bei mangelnder Durchblutung können bestimmte Prozesse, die vom Körper ausgeführt werden, nicht richtig stattfinden und Spannungen am Körper auslösen. Daher ist es immer wichtig, eine Durchblutung des Gehirns zu gewährleisten. Robert Franz rät daher zur Einnahme von OPC, und zwar eine Kapsel täglich. So wird das Gehirn mit genügend Blut versorgt.

Zuckerreduktion

Hohe Mengen von Zucker können ebenfalls zur Hyperaktivität bei Kindern führen. Heute ist unsere Bauchspeicheldrüse hohen Belastungen ausgesetzt, wodurch vor allem Kinder zunehmend zu Hyperaktivität neigen. Eine Reduktion oder Ersatz von Zucker, zum Beispiel durch Süssstoff, kann die Hyperaktivität auf Dauer eindämmen.

Leinöl

Leinöl ist Bestand unseres Gehirns. Es enthält viele Fettsäuren, insbesondere Omega-3-Fettsäuren und ist somit sehr wertvoll für unseren Körper und vor allem für unser Gehirn. Durch seine gesundheitliche Wirkung unterstützt er das Herzkreislauf-System und schont die Gelenke. Robert Franz empfiehlt ein Esslöffel täglich.

Heideblütentee

Außerdem schwört Robert Franz auf den Heideblütentee, der bei Konzentrationsstörungen hilft. Er ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet. Zwei Teelöffel Heideblüten auf 250 ml heißes Wasser und acht Minuten ziehen lassen. Dieser Tee sorgt für Beruhigung und löst alle Spannungen. Abgesehen davon ist Heideblütentee dafür bekannt, aufmunternd zu sein und die Stimmung zu heben.

B-Vitamine

Zu guter Letzt empfiehlt Robert Franz, B-Vitamine einzunehmen. B-Vitamine als Nahrung für die Nerven bringen den Energiestoffwechsel in Trab und unterstützen Ihr Nervensystem.

Wie Robert Franz uns zeigen konnte, lässt sich Hyperaktivität auf viele Weisen kontrollieren. Obwohl Hyperaktivität der Status einer Krankheit mit vielen Diskursen als Folge zugeschrieben wird, können die Symptome von ADHS den beruflichen und sozialen Werdegang eines Menschen immens beeinträchtigen. Es ist also wichtig, vor allem bei Kindern möglichst früh Symptome von Hyperaktivität festzustellen, um sie unter anderem mit den genannten Mitteln zu heilen.