Broccoraphan (Brokkolisprossen) Konzentrat von Robert Franz
Broccoraphan (Brokkolisprossen) Konzentrat von Robert Franz

Mit Broccoraphan - Brokkolisprossen können Sie in konzentrierter Form den sekundären Pflanzenstoff Sulforaphan und - sehr wichtig - das Enzym Myrosinase zu sich nehmen.

Artikelnummer

10200 

Lieferzeit

Sofort nach Zahlungseingang

CHF 49,00 *
Preis pro Stück

Verfügbar bei Robert Franz :

Die Anzahl Sparpunkte die Sie für dieses Produkt erhalten, beträgt: 35
Anzahl: 
Kaufen
Zur Wunschliste hinzufügen
 

| Mehr

Broccoraphan - Brokkolisprossen Konzentrat 50g Granulat von Robert Franz

Mit Broccoraphan - Brokkolisprossen können Sie in konzentrierter Form den sekundären Pflanzenstoff Sulforaphan und - sehr wichtig - das Enzym Myrosinase zu sich nehmen. Weiterhin ist Broccoraphan - Brokkolisprossen Konzentrat in der Lage, die Bildung eines Stoffes namens Indol-3-Carbinol (I3C) im Körper anzuregen.

Warum Broccoraphan® - Brokkolisprossen?
Kreuzblütlerpflanzen werden schon seit der Antike als gesundes Gemüse geschätzt. Das liegt an dem ihnen befindlichen Stoff Sulforaphan (auch Senföl genannt). Es handelt sich dabei um ein starkes, indirektes Antioxidans, welches erstmals 1992 von Paul Talalay und seinen Kollegen an der Johns-Hopkins-Universität in Baltimore isoliert und beschrieben wurde. Insbesondere in Brokkolisprossen wurde dieser sekundäre Pflanzenstoff in Form von Senfölglykosid-Glucoraphanin nachgewiesen. 150 verschiedene Senfölglykoside wurden bislang von den verschiedenen Pflanzenfamilien isoliert.

Sulforaphan und das Enzym Myrosinase
Der Sulforaphanvorläufer Glukoraphan gehört zu den am meisten erforschten Senfölglykosiden. Es kann sich mit Hilfe des Enzyms Myrosinase in die aktive Substanz Sulforaphan spalten. Das Enzym Myrosinase sorgt also dafür, dass das in den
Brokkolisprossen enthaltene Antioxidans Sulforaphan von uns Menschen genutzt werden kann. In Brokkolisprossen ist das wertvolle Enzym Myrosinase unbeschädigt enthalten. Das wertvolle Enzym bleibt durch das schonende Herstellungsverfahren erhalten. Durch die niedrige Temperatur unter 40 Grad kann es aktiv und lebendig bleiben. Bei einer höheren Erhitzung und langen Kochzeit wird die Myrosinase inaktiv und somit findet keine Umwandlung von Glukoraphan und Myrosinase in Sulforaphan statt.

Brokkolisprossen: Sorgsam getestet
Die Sprossen sind ein reines Naturprodukt, das von einem unabhängigen Fachlabor sorgfältig untersucht wurde. Der genaue Gehalt an Sulforaphan ist auf der Verpackung abzulesen. Der Spitzenwert an Sulforaphan ist ein Gehalt von 1400 mg pro 100 g Sprossenkonzentrat. Die Sprossen einer ausgesuchten Brokkoli Sorte sind schonend behandelt und bei maximal 40 Grad getrocknet worden.

Qualitätsmerkmale von Broccoraphan® - Brokkolisprossen

  • besteht aus schonend (unter 40 Grad) getrockneten Brokkolisprossen einer ausgesuchten Brokkoli Sorte
  • enthält in hoher Konzentration den sekundären Pflanzenstoff Sulforaphan
  • aufgrund des speziellen Trocknungs- (Gefriertrocknung) und Mahlverfahrens enthält Broccoraphan® das aktive Enzym Myrosinase
  • Broccoraphan® ist ein reines Naturprodukt und besteht ausschliesslich aus getrockneten jungen Brokkolisprossen
  • jede neue Produktionscharge wird von einem unabhängigen Fachlabor unter anderem auf den Gehalt von Sulforaphan untersucht
  • der hierbei festgestellte Gehalt an Sulforaphan wird auf dem Dosendeckel zusammen mit dem Haltbarkeitsdatum aufgedruckt
  • erreicht Spitzenwerte von bis zu 1400mg Sulforaphan pro 100g Sprossenkonzentrat
  • 3g (empfohlene Tagesdosis) enthalten in natürlichen Schwankungen ca. 35-55 mg Sulforaphan mit aktivem Enzym Myrosinase


Einnahmeempfehlungen für Erwachsene
Es sollten pro Tag zwei Messlöffel der
Brokkolisprossen zu sich genommen werden. Sie können mit Wasser geschluckt oder auch in Joghurt oder Saft eingerührt werden. Die empfohlene Tagesdosis enthält ungefähr 35 bis 55 mg Sulforaphan mit aktivem Enzym Myrosinase. Die Sprossen sind vegan, auf Schadstoffe geprüft, frei von Soja, Hefe, Gluten, Lactose, Gelatine (Rind/Schwein), sowie frei von Konservierungsstoffen, künstlichen Farbstoffen und künstlichen Aromastoffen. Sie sind natürlich nicht an Tieren getestet worden.

Bei Einhaltung der empfohlenen Tagesdosis von 2 Dosierlöffeln (ca. 3 Gramm) reicht eine Dose Broccoraphan® Brokkolisprossen siebzehn Tage. Höhere Dosierungen besprechen Sie bitte mit Ihrer ärztlichen Betreuung.

Kunden kauften im Robert Franz Shop folgende Kombinationen