Diese Nährstoffe sollen im Kampf gegen Coronavirus helfen

Diese Nährstoffe sollen im Kampf gegen Coronavirus helfen

Die Experten vermuten, dass vor allem bei Vitamin C, Omega-3-Fettsäuren, Selen und Zink eine Unterversorgung besteht. Klar sei, dass die Vitamin-D-Versorgung ungenügend sei. Vor allem bei der älteren Bevölkerung ab 65 Jahren.

Was kann also helfen? Die Expertengruppe plädiert während der Pandemie für eine gezielte Nahrungsergänzung mit Vitaminen und Mineralstoffen sowie Omega-3-Fettsäuren. Konkret sind die Empfehlungen folgende:

Vitamin-D: Supplementierung mit 2000 IU (50 Mikrogramm) pro Person und Tag senkt nachweislich das Risiko für Atemwegsinfektionen.

Vitamin C: Supplementierung mit 200 Milligramm pro Person und Tag. Vitamin C spielt eine Schlüsselrolle bei der Immunabwehr; ein Mangel erhöht die Anfälligkeit für Infektionen, wie Lungenentzündung.

Omega-3-Fettsäuren: Supplementierung mit 500 Milligramm DHA und EPA pro Person und Tag, um Entzündungsrisiken zu reduzieren.

Selen: Supplementierung mit 50 - 100 Mikrogramm pro Person und Tag, da der Selenstatus in der Schweizer Bevölkerung, wie in anderen europäischen Bevölkerungen, teils niedrig ist.

Zink: Supplementierung mit 10 Milligramm pro Person und Tag, da der Status in der Schweizer Bevölkerung teils niedrig ist.
 

Quelle: nau punkt ch

      20-12-2020 11:22
Folgen Sie uns auf...

Folgen Sie uns auf...

Twitter. Youtube. Instagram.