Vitamin C von Robert Franz


Vitamin C wird von vielen Wissenschaftlern als das bedeutendste Vitamin beschrieben. Die Forschungen dazu sind untrennbar mit dem zweifachen Nobelpreisträger Prof. Linus Pauling verbunden. Sowohl der Mensch als auch einige Säugetierarten, wie zum Beispiel Primaten und Meerschweinchen können Vitamin C nicht selber herstellen. Man nimmt an, dass vor ca. 60 Millionen Jahren durch eine Genmutation die Fähigkeit verloren ging, das Enzym GulonoActon-Oxydase herzustellen, welches in der Leber zur Produktion von Vitamin C benötigt wird. Da unser Körper die Fähigkeit verloren hat, selber Vitamin C herzustellen, ist er auf eine regelmässige Zufuhr angewiesen.

Ohne zusätzliche
Vitamin C Einnahme durch die Ernährung entsteht ein Zustand, der auch Skorbut genannt wird. Die Nährstoff-Forscher sind sich heute darüber einig, dass wir täglich eher 1000mg für die Erhaltung der Gesundheit und sicherlich oft viel mehr bei Krankheiten benötigen. Vitamin C wird praktisch in allen Zellen benötigt und es wird als Aktivator des Zellstoffwechsels betrachtet. Vitamin C soll zusammen mit Bioflavonoiden, wie Acerolakirsche oder Hagebutte, den sogenannten sekundären Pflanzenstoffen, eingenommen werden. Dies unterstützt und optimiert die Eigenschaften des Vitamin C und sie sind ihrerseits selber hochwertige Antioxidantien.

Chronische Erkrankungen und Stress führen oft zu Mangelzuständen.

Besonders negativ für den Körper ist Stress, der durch Infektionen, Fieber, Operationen, rheumatische Arthritis oder hohen Alkoholkonsum hervorgerufen wird. Die regelmässige Einnahme von Medikamenten, wie z.B. Aspirin, verschlechtern den
Vitamin C Status. Ältere Menschen haben ein hohes Risiko, einen Vitamin C Mangel zu entwickeln, besonders wenn sie chronisch krank sind. Der Alterungsprozess wird oft mit einer Abnahme des Ascorbinsäurespiegels im Blutplasma in Zusammenhang gebracht. Rauchen bewirkt einen deutlichen Anstieg im Abbau und der Ausscheidung von Vitamin C, wodurch der Bedarf des Körpers mehr als verdoppelt wird und die Gefahr eines Mangelzustandes zunimmt.



Wiedergabe:
 


Wird geladen ...

Die ideale Nutzung der Website von Naturversand wird verbessert indem Sie Cookies zulassen.
Winterzeit - Erkältungszeit: Roberts Empfehlung:

Zum Thema Erkältung gibt es verschiedene Faktoren. Die meisten Menschen haben überhaupt gar kein Immunsystem. Das Immunsystem ist das, was Bakterien und Viren, die durch eine Erkältung entstehen, bekämpft. Als erstes würde ich erstmal Vitamin D3 nehmen, um meinen Vitamin D3 Spiegel hochzubekommen.

Die meisten Menschen haben gar kein Vitamin D3 im Körper. Vitamin D3 würde mein Immunsystem hochpuschen und stärken. Zusätzlich würde ich Vitamin K2 nehmen. Dann würde ich OPC nehmen. OPC stärkt ebenfalls das Immunsystem. In der ersten Woche würde ich eine Kapsel OPC nehmen, in der zweiten Woche würde ich zwei Kapseln nehmen.

Zudem würde ich Vitamin C nehmen. Ein starker Immunstärker ist Carnitin. Carnitin stärkt das ganze Immunsystem, stellt die Immunzellen unter Belastung. Damit wäre ich gut gegen eine Erkältung ausgerüstet.