Was der Mineralstoff Zink kann und warum er unverzichtbar ist

Was der Mineralstoff Zink kann und warum er unverzichtbar ist

Das Spurenelement Zink ist an vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt und ein wahrer Alleskönner. Ein Mangel kann schwere Folgen haben.

Schwer zu glauben, aber wahr: Das Spurenelement Zink , das der menschliche Körper verarbeitet, ist mit dem Metall Zink identisch. Es wird zum VerZink en von Eisen und Stahl verwendet, um diese Metalle vor Rost zu schützen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie Ihre Regenrinne anknabbern können, wenn Sie fürchten, unter einem Zink mangel zu leiden.

Zink für den Körper unverzichtbar

Das Spurenelement Zink spielt eine unverzichtbare Rolle im menschlichen Stoffwechsel. Es ist an mehr als 300 verschiedenen Enzymfunktionen beteiligt, darunter der Verdauung von Eiweissen, Fetten und Kohlenhydraten. Ebenso ist es an der Zellteilung beteiligt, die eine schnelle Wundheilung begünstigt und Haut und Haare stärkt. Dazu ist Zink wichtig für das Immunsystem und – hier dürfen die Herren aufhorchen – für die Spermienproduktion.

Der Körper benötigt zur optimalen Funktion etwa sieben bis zehn Milligramm Zink täglich. Er kann diesen Mineralstoff jedoch nicht selbst herstellen und nur kurzfristig speichern. Es bringt also nichts, nur einmal pro Woche auf eine Zink haltige Mahlzeit zu achten. Stattdessen muss der Körper täglich mit Zink versorgt werden.

Trockene Haut weist auf Zink mangel hin

Da Zink an vielen Prozessen im Körper beteiligt ist, macht sich ein Zink mangel schnell bemerkbar. Typisch ist beispielsweise eine trockene, gereizte oder gar entzündete Haut. Haare und Fingernägel werden spröde und brüchig, manchmal kommt es zu Haarausfall. Wunden heilen langsamer, weil sich die Zellen langsamer erneuern.

Weiterhin führt Zink mangel zu einem geschwächten Immunsystem und verminderter Leistungsfähigkeit. So lassen auf Dauer die kognitiven Fähigkeiten nach: Die Konzentrationsfähigkeit sinkt und einige Betroffene leiden sogar unter Nachtblindheit.

Da Zink auch die Hormone beeinflusst, kann sich ein Mangel auch auf das Liebesleben auswirken: Von Impotenz beim Mann bis zum unerfüllten Kinderwunsch bei der Frau.

Zink stärkt das Immunsystem

Viele Menschen schwören auf die Einnahme von Zink bei Erkältungen. Allerdings ist dies ein wissenschaftlich nicht belegbares Ammenmärchen. Da Zink jedoch das Immunsystem allgemein stärkt, kann es sinnvoll sein, die tägliche Zink dosis etwas zu erhöhen. Ein starkes Immunsystem wird leichter mit den eingedrungenen Krankheitserregern fertig. Allerdings gilt dies auch für andere wichtige Vitamine und Mineralstoffe.

      19-09-2020 08:58
Folgen Sie uns auf...

Folgen Sie uns auf...

Twitter. Youtube. Instagram.